Grundlagen unserer Arbeit

Wir sind der Ansicht, dass es für Eltern wichtig ist zu wissen, was wir für eine erstrebenswerte Entwicklung in unserer Arbeit mit Kindern halten.
Wir sind sehr dankbar, wenn Eltern kritisch und interessiert sind und Dinge hinterfragen. Der Kindergarten soll nicht elterliche Verantwortung ersetzen, sondern sie ergänzen.
Wir versuchen, mit diesem Kindergarten eine Situation zu schaffen, die dem Intelligenz- und Entwicklungspotenzial der Kinder gerecht wird.
Um das zu bewerkstelligen muss man anerkennen, dass jeder Mensch die Welt aufs Neue entdeckt. Um die Gesetzmäßigkeiten der Welt erkennen und verstehen zu lernen, braucht jedes Kind eigene Erfahrungen und Experimente. Wichtig ist, dem Kind die Zeit zu lassen, die es für seine Entwicklung benötigt. Nur durch eigene Erfahrung kann es die Informationen richtig verarbeiten und eine realitätsbezogene Wirklichkeit in sich aufbauen.

"Eine liebevolle Umgebung, die Furcht ausschließt, in der das Kind keinen Grund zur Schüchternheit, Scheu oder Vorsicht hat, wo es von allen höfliche Behandlung erfährt und wo man auch von ihm erwartet, dass es andere Leute gleichfalls höflich behandelt."
(Bailey - Erziehung im Neuen Zeitalter, S. ...)

"Die Befriedigung der Bedürfnisse eines Kindes muss zu dem Mittel werden, das es veranlasst, eine positive Beziehung zu den Erwachsenen zu entwickeln, die für sein Wohlbefinden sorgen. Dann kommt zur Befriedigung der Bedürfnisse des Kindes die einzigartig zufriedenstellende Erfahrung hinzu, die nur eine echte menschliche Beziehung zu bieten hat."
(Bruno Bettelheim - Liebe allein genügt nicht, S. 36)