Willkommen

Wir sind ein Privatkindergarten mit Öffentlichkeitsrecht für Kinder von 3-6 und möchten uns auf den folgenden Seiten bei Ihnen vorstellen.

Organisatorisches:

Die Kinderwerkstatt ist Montag und Freitag von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Die Ferienzeiten entsprechen den üblichen Schulferien. In den Semester- und Osterferien haben wir jedoch nur bei Bedarf geöffnet. Im Sommer bleibt der Kindergarten zwei Wochen länger offen und sperrt zwei Wochen früher auf. (Neue Kinder beginnen im September!)  

2018 starten wir am 27. August  mit dem neuen Jahr.

Einige Kindergartenplätze sind noch frei.

GRUNDLAGEN UNSERER ARBEIT

Verantwortung

Wir sind der Ansicht, dass es für Eltern wichtig ist zu wissen, was wir für eine erstrebenswerte Entwicklung in unserer Arbeit mit Kindern halten. Wir sind sehr dankbar, wenn Eltern kritisch und interessiert sind und Dinge hinterfragen. Der Kindergarten soll nicht elterliche Verantwortung ersetzen, sondern sie ergänzen. ​

Erfahrung

Wir versuchen, mit diesem Kindergarten eine Situation zu schaffen, die dem Intelligenz- und Entwicklungspotenzial der Kinder gerecht wird. Um das zu bewerkstelligen muss man anerkennen, dass jeder Mensch die Welt aufs Neue entdeckt. Um die Gesetzmäßigkeiten der Welt erkennen und verstehen zu lernen, braucht jedes Kind eigene Erfahrungen und Experimente. Wichtig ist, dem Kind die Zeit zu lassen, die es für seine Entwicklung benötigt. Nur durch eigene Erfahrung kann es die Informationen richtig verarbeiten und eine realitätsbezogene Wirklichkeit in sich aufbauen.​

Liebe

"Eine liebevolle Umgebung, die Furcht ausschließt, in der das Kind keinen Grund zur Schüchternheit, Scheu oder Vorsicht hat, wo es von allen höfliche Behandlung erfährt und wo man auch von ihm erwartet, dass es andere Leute gleichfalls höflich behandelt." (Bailey - Erziehung im Neuen Zeitalter)​

Spielräume und Garten

Die Garderobe bietet Platz für 26 Kinder, wo für jedes Kind drei Haken und eine Kiste für Wechselkleidung . vorhanden sind. In der Mitte von der Garderobe, befindet sich unser Jausen-Bereich und Mittagstisch.

Der Spielraum mit seinem vielfältigen Angebot an Spielmaterial und verschiedenen Ebenen, Raum für Eisenbahn-, Straßen- und Tierwelten, zum Bilderbücher betrachten und Einkaufen im Kaufladen, Küche, sowie der Auseinandersetzung mit Montessori- und ähnlichem Material. Eine Treppe führt in das oben untergebrachte Schlafzimmer wo sich darunter der Ärzte-Bereich befindet. Die Kinder können hier unter anderem auf der Schreibmaschine schreiben, stempeln, sich mit visuellen Materialien, Montessori Übungen des täglichen Lebens.

Der Kreativbereich lädt zum Malen, Filzen, Tonarbeiten und sonstigen Kreativarbeiten ein. Am Maltisch wird vor allem gemalt, mit Ton gearbeitet und gebastelt.
Die Nassbereiche sind mit zwei WCs, Duschen, zwei Waschbecken und den Wassertisch zum Schütten, Leeren und Farbexperimente machen.

Die Werkstatt ist mit Werkzeug (Hammer, Säge, Bohrer, Leim und vieles mehr) bestens ausgestattet, um aus verschiedensten Materialien, wie Holz, Papier, Karton, Wolle, Stoffe, Steine usw. Kunstwerke herzustellen. Auch eine Murmelbahn-Ecke mit großen und kleinen Kugelbahnen findet hier Platz, sowie eine Musikecke in dem die Kinder frei musizieren können.

 

Der Bewegungsraum ist in drei Bereiche aufgeteilt: „Klettermax“, „Ballbereich“ und der „Polsterbereich“.

In unserem großen Garten finden die Kinder unzählige Möglichkeiten, ihrem Bedürfnis nach Bewegung nachzukommen: Bäume zum Klettern, Wiese zum Laufen, Baumstämme zum Balancieren, Baustelle zum Bauen… Weiters wird in den Sommerferien adaptiert: frei herum hoppelnde Hasen, den großzügigen Sandhaufen, den Brunnen, die Hängematte, Baumhäuser zum Spielen.

Was bieten wir sonst noch?

Selbstgekochtes Bio-Essen

Die Kinder werden von uns mit eigens zubereiteten Speisen aus regionalen Bio-Zutaten versorgt.

Eltern Sprechstunden

Die Eltern werden regelmäßigen zu individuellen Sprechstunden eingeladen um über die Entwicklung ihres/ihrer Kindes/Kinder aufgeklärt zu werden.

Bildungsabende

Die Eltern und Bezugspersonen sind ein großer Teil der Kinder. Daher bieten wir ca. alle 6 bis 8 Wochen, Eltern- (bzw. Großeltern-) Abende an, bei denen wir uns mit aktuellen Themen, welche unser Konzept und unsere Arbeit betreffen, beschäftigen und in denen Raum für Fragen, Ängste und Sorgen ist.

UNSER team

Organisation

Wir sind ein Privatkindergarten mit Öffentlichkeitsrecht und betreuen 3- bis 6-jährige Kinder. Unser Trägerverein ist der Verein „Brennpunkt Kinder (BREKI)“, Schulgasse 1b, 6020 Innsbruck.

Die Gruppe:

Derzeit führen wir eine alterserweiterte Kindergartengruppe mit 22 Kindern zwischen 2 und 6 Jahren.

Organisatorisches:

Die Kinderwerkstatt ist Montag und Freitag von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr geöffnet. Die Ferienzeiten entsprechen den üblichen Schulferien. In den Semester- und Osterferien haben wir jedoch nur bei Bedarf geöffnet. Im Sommer bleibt der Kindergarten zwei Wochen länger offen und sperrt zwei Wochen früher auf. (Neue Kinder beginnen im September!)

2018 starten wir am 27. August  mit dem neuen Jahr.

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag
Bringzeit ist von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr.
Abholzeit ist von 12:30 Uhr bis 12:50 Uhr, bzw. 14:45 Uhr bis 15:00 Uhr.

Kindergarten Ganztagesbeitrag und Kaution:

Seit Eröffnung unseres Kindergartens vor 27 Jahren war von Anfang an unsere Einstellung,dass jedes Kind einen Platz bei uns bekommen soll. Finanziell benachteiligte Familien konnten wir mit Hilfe von Spenden sowie festen Monatsbeiträgen in ihren Beiträgen unterstützen. Bei einem persönlichen Gespräch mit den Eltern konnten wir immer eine Lösung für die Beiträge finden.

Der aktuelle Monatsbeitrag beträgt € 250,00

Der Betrag ist 12 mal pro KWS-Jahr zu bezahlen (September bis August). Der Betrag von (€ 250,00) für die Ganztagsbetreuung soll Anfang des Monats auf das Konto des Vereins Brennpunkt Kinder (Tiroler Sparkasse, IBAN AT972050303300069154, BIC: SPIHAT22XXX) eingezahlt werden.

Bei Bedarf sind Ermäßigungen möglich; sie werden in einem persönlichen Gespräch festgelegt und können je nach unserer Finanzlage gewährt werden.

Die Nachmittagsbetreuung kann variabel genutzt werden, für deren Organisation wird ein Plan aushängen. Für einen geregelten Ablauf müssen wir einen Tag im Voraus sowie am Freitag für Montag Bescheid wissen, ob euer Kind zum Essen bleibt. Für Notfälle könnt ihr auch eine Nachricht per SMS hinterlassen.

Nach einem Kennenlern-Infoabend und der Zusage für die Aufnahme Ihres Kindes sowie einem absolvierten Schnupper-Tag, ist eine Kaution in der Höhe eines Monatsbeitrages von € 250,00 auf unser Konto einzuzahlen. Nach Erhalt des Geldes bekommen Sie die Anmeldung bestätigt zurück und die Aufnahme Ihres Kindes ist für uns verbindlich. Die Kaution verfällt nach einem Jahr und sollte es einen früheren Ausstieg geben, wird die Kaution adäquat für die angemeldeten Monate berechnet und zurückbezahlt.

Der Gratiskindergartenbeitrag des Landes für 4- bis 6-jährige wird einmal im Jahr auf das Konto des Erhalters ausbezahlt und sämtliche zusätzliche Kosten werden damit beglichen.

KONTAKT

Kinderwerkstatt Sandbühel
Sadrachstraße 17
6020 Innsbruck
E-Mail: kinderwerkstatt.sandbuehel@gmail.com 

Tel 1: +43 650 74 35 638    
Tel 2: +43 676 58 14 518

Trägerverein
Verein Brennpunkt Kinder
Schneeburggasse 79
6020 Innsbruck

KAI – Kinderakademie Innsbruck
www.kinderakademie-innsbruck.at 

Kinder in Betreuung aktuell
m² Innenräume
m² Garten
betreute Kinder insgesamt

ZITATE

"Jede Moral ist ein System von Regeln, und der Kern jeder Sittlichkeit besteht in
der Achtung, welche das Individuum für diese Regeln empfindet."

Jean Piaget
Das Moralische Urteil beim Kinde, S. 23

"Eine liebevolle Umgebung, die Furcht ausschließt, in der das Kind keinen
Grund zur Schüchternheit, Scheu oder Vorsicht hat, wo es von allen höfliche
Behandlung erfährt und wo man auch von ihm erwartet, dass es andere Leute
gleichfalls höflich behandelt."

Bailey
Erziehung im Neuen Zeitalter, S.

"Die Befriedigung der Bedürfnisse eines Kindes muss zu dem Mittel werden,
das es veranlasst, eine positive Beziehung zu den Erwachsenen zu entwickeln,
die für sein Wohlbefinden sorgen. Dann kommt zur Befriedigung der
Bedürfnisse des Kindes die einzigartig zufriedenstellende Erfahrung hinzu, die
nur eine echte menschliche Beziehung zu bieten hat."

Bruno Bettelheim
Liebe allein genügt nicht, S. 36

"Das Gedächtnis hängt eben von der Tätigkeit ab, und eine wirkliche Tätigkeit
setzt Interesse voraus."

Jean Piaget
Das Moralische Urteil beim Kinde, S. 64

"Aber wenn das Kind Ordnung ins Chaos bringen soll, muss es vorher die
Erfahrung des Lebens in einer geordneten Welt gemacht haben."

Bruno Bettelheim
Liebe allein genügt nicht S. 37

"Wenn wir den Wunsch haben, das Ich zu stärken, müssen wir dem Kind
natürlich reichlich Gelegenheit geben, sein Ich zu üben, so dass es zur rechten
Zeit die Fähigkeit erwerben kann, eine vernünftige Wahl zu treffen."

Bruno Bettelheim
Liebe allein genügt nicht S. 128

Einblicke in den Alltag